Geschichten ab 2½ Jahre

Geschichten ab 2½ Jahre2018-01-18T21:50:26+00:00

Mit etwa 2½ Jahren sind Kinder im sogenannten „Vor-Märchenalter“. Entwicklungsbedingt hat die Sprache, das Sprechen einen hohen Stellenwert.
Jeden Tag wird der Wortschatz erweitert und dadurch das Denken ausdifferenziert.

Kinder in diesem Alter lieben Gereimtes, Rhythmisches und lernen vor allem durch Anschauung, Nachahmung und Wiederholung. Einfache Fingerspiele wie „Das ist der Daumen, der schüttelt die Pflaumen, …“ – besonders auch mit spaßigem Körperkontakt (“Kommt ein Mäuschen …“), Kniereiter („Hoppe, hoppe Reiter“) und sogenannte Kettenmärchen („Das Rübchen“ – Großvater zieht Rübchen, Großmutter zieht Großvater, Enkel zieht Großvater usf.) erfreuen sich besonderer Beliebtheit.

Unsere fröhlichen gespielten Geschichten beinhalten alle diese Elemente. Im Mittelpunkt stehen oft Tiere und Zwerge, aber auch menschliche Helden. Alle „Darsteller“ und die Bühnenkulissen sind aus Naturmaterialien liebevoll handgefertigt. Ergänzt und begleitet werden die Texte durch selbstkomponierte Melodien oder altbekannte Volkslieder und einfache Klanginstrumente.

Die „Kleine Märchenbühne“ richtet sich an Kinder von etwa 2½ bis 6 Jahren, aber auch größere Geschwister und erwachsene Begleiter haben ihre Freude daran.

Repertoire

2018-03-12T22:31:01+00:00

Osterhäschens Abenteuer

Es war einmal eine Osterhasen-Mutter, die hatte sieben junge Hasenkinder. Sie alle hatten ein weiches Fell, zarte, schwarze Schnuppernäschen und lange Ohren. Welches von ihnen aber der rechte Osterhase werden sollte, das wusste die

2018-02-12T15:26:21+00:00

Das Schlösschen

Es war einmal ein Mann, der machte Töpfe aus Ton und trug sie in einem Sack auf den Markt, dort wollte er sie verkaufen. Der Sack aber hatte ein Loch, und als er über

2018-02-12T15:25:47+00:00

Die dicke Raupe Blau

Die dicke Raupe Blau sitzt vergnügt im Morgentau. Da kommt ein bunter Schmetterling dahergeflogen. Ob er mit der Raupe spielen mag? Nein, das will er leider gar nicht! Er ist doch unterwegs zur Wiese,

2018-02-12T17:24:49+00:00

Die drei Böckchen

Die drei Böckchen Trippeltripp, Trappeltrapp und Troppeltropp führen ein glückliches Leben. Den ganzen Tag über springen sie lustig umher und wenn sie hungrig sind, finden sie auf saftigen Wiesen Blumen und Gräser im Überfluss.

2018-02-12T15:28:58+00:00

Die alte Mühle

Die große und die kleine Maus leben schon lange in einer alten Mühle. Den ganzen Tag laufen sie zwischen knarrenden Balken, balgen und walgen sich und wenn sie abends müde sind, legen sie sich

2018-02-12T15:13:53+00:00

Der Birnenzwerg

An einem goldenen Tag im Herbst, als die Bäume schon voll reifer Früchte standen, wollte ein kleiner Zwerg Birnen für ein köstliches Mus zu ernten. Er zog sein Röcklein an, setzte sein Mützchen auf,

2018-02-11T21:08:54+00:00

Das Hirtenbüblein

Es war einmal ein Hirtenbüblein, das hatte nur ein einziges Schaf. Weil es so weiß wie der reine Schnee war, nannte er es „Schneeweiß“. Und damit er es nicht verlieren konnte, hing er ihm